finest-vineyards

DIE ERLESENSTEN WEINBERGE

65 Hektar mit 99,2 % Grand Crus und 5 der bedeutendsten Weine, ohne die es diesen außergewöhnlichen Champagner nicht gäbe.

Seit dem frühen 18. Jahrhundert besitzt die Familie Perrier-Jouët Weinberge in der Champagne. Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte wurde dieses Vermächtnis durch Wissen und Präzision veredelt, um den Weinen den von der Familie gewünschten Stil zu verleihen. Die Hochwertigkeit der Rohstoffe genießt von jeher einen besonderen Stellenwert. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den edlen Chardonnays zuteil, die den Weinen des Hauses einen ganz bestimmten Charakter verleihen. 

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erwarb Perrier-Jouët zwei legendäre Terroirs: Bourons Leroy und Bourons du Midi. Die Weinstöcke von Perrier-Jouët grenzen an Perfektion, wie die Bewertungskriterien für Champagner mit der kontrollierten Ursprungsbezeichnung AOC beweisen. Jede Cuvée enthält die 5 bedeutendsten Weine des „magischen Dreiecks der Champagne“, die die Basis der Weinstöcke des Hauses bilden und den Kompositionen Länge und Ausgewogenheit verleihen:

Cramant und Avize (Côte des Blancs), Mailly (Montagne de Reims), Aÿ und Dizy (Vallée de la Marne). Perrier-Jouët besitzt die besten Parzellen der ganzen Côte des Blancs (Cramant und Avize Grands Crus). Durch ihre ideale Lage in der Mitte des Abhangs und in süd-südöstlicher Richtung reifen die vom Champagnerhaus bevorzugten Chardonnay-Trauben besonders gut und schenken dem Wein vollmundige weiße florale Aromen. 

Die Pinot Noirs des Mailly Grand Cru, die frischer und feiner sind als die der südlichen Hänge, und die Pinot Noirs des Aÿ im Vallée de la Marne sorgen mit ihren erfrischenden, fruchtigen Pinot-Meunier-Noten für zusätzliche Eleganz. Sie verleihen den Chardonnays der Côte des Blancs eine feine Struktur, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Und schließlich schenkt der volle und fruchtige Dizy Premier Cru den Cuvées Charme, einen runden Charakter und Vollmundigkeit.