Die Kunst der Kombinationen von Speisen und Champagner

Die Maison wandte sich an Sébastien Morellon, um die komplexen, reichhaltigen Nuancen der Perrier-Jouët Cuvées bestmöglich zur Geltung zu bringen. Nachdem er über 10 Jahre für die renommiertesten französischen Restaurants und Hotels gearbeitet hatte, wurde er 2021 zum Perrier-Jouët Chefkoch ernannt.

Entdecken Sie die Kombinationen von Speisen und Champagner, die er in enger Zusammenarbeit mit der Kellermeisterin Séverine Frerson entwickelt hat, um die Aromen jeder Cuvée der Maison hervorzuheben.

champagne gastronomy
champagne

Die kulinarische Handschrift von Perrier-Jouët

Sébastien Morellon schöpfte seine Inspirationen für Perrier-Jouët aus dem Erbe der Maison. Zu jeder neuen Jahreszeit entfaltet er seine Kreativität rund um den Themenkomplex Kunst und Natur, ganz im Geist der schöpferischen Freiheit, welcher im Art Nouveau regierte.

Seine extrem puristische Küche passt gut zur Raffinesse der Perrier-Jouët Champagner. Auf überwiegend pflanzlicher Basis und mit blumigen Highlights ist sie fest im heimischen Terroir verankert.

Die Philosophie der Kombinationen

Die Philosophie, die hinter den Kombinationen von Speisen und Champagner steht, ist bei Perrier-Jouët ein wenig anders als in einem Restaurant. Hier sind es die Gerichte, die auf die jeweilige Cuvée abgestimmt werden, und nicht umgekehrt. Sie sollen all ihre Feinheiten herausstellen, ohne sie zu verfälschen.

Ein Balanceakt

Es ist ein Balanceakt, sowohl die verschiedenen Geschmacksnoten als auch einander ergänzende Texturen subtil zusammenzustellen, um die Aromen jeder Cuvée hervorzuheben.

Kulinarische Nuancen

Für die Kollektion Perrier-Jouët Belle Epoque eignen sich am besten kulinarische Kombinationen, die deren zarte Nuancen in den Vordergrund rücken.

Belle Epoque
ein Gourmet-Champagner

Für Séverine Frerson ist der Perrier-Jouët Belle Époque Blanc de Blancs 2012 ein Gourmet-Champagner, der am besten von edlen Meeresfrüchten wie z.B. einem Jakobsmuschel-Carpaccio mit Zitrusfruchtschalen, Wolfsbarsch in Salzkruste, Steinbutt, Hummer oder Langustinen zur Geltung gebracht wird. Die Prestige-Cuvée Perrier-Jouët Belle Époque Brut 2014 passt ganz selbstverständlich zu edlen Gerichten: Gambas und cremige Polenta, Seezunge nach Müllerinart, Parmesan oder Comté.

Die zarte, subtile Cuvée Perrier-Jouët Belle Époque Rosé 2013 muss laut Séverine Frerson „in aller Ruhe genossen werden.“ Dieser Champagner ist der ideale Begleiter zu nur einseitig gebratenem Lachs oder Thunfisch, Lachs mit Preiselbeersauce sowie dünnen Scheiben von Tauben- oder Entenbrust.

Share this page