jeremy-maxwell

JEREMY MAXWELL WINTREBERTS INSTALLATION HUMAN NATURE FÜR PERRIER-JOUËT BEIM V&A DESIGN FESTIVAL IN LONDON, 13–21. SEPTEMBER 2014

Inspiriert von den Werten des Champagnerhauses hat der Glasbläser und Designer Jeremy Maxwell Wintrebert ein Konzept für ein schlichtes und wunderschönes Kunstwerk ausgearbeitet, das die starke Verbindung zur Natur aufzeigt, die fest in der Philosophie von Perrier-Jouët verankert ist.

Der Künstler ließ sich durch einen Besuch der Maison in Épernay inspirieren, in der sich nicht nur die größte private Jugendstilsammlung Europas befindet, sondern auch Werke des führenden Jugendstilkünstlers Émile Gallé. Von dessen Leidenschaft für die Natur ließ sich Jeremy Maxwell Wintrebert beim Entwurf seiner Installation Human Nature leiten. Auf moderne Weise bringt sie das zum Ausdruck, was Émile Gallé bereits vor 100 Jahren versuchte: die Natur in unseren Alltag einfließen zu lassen. Für die Erschaffung seiner Installation besann sich der Designer der Tradition und arbeitete mit der deutschen Glashütte Lamberts zusammen, einem Spezialisten für mundgeblasenes Glas, der für seine 300 Jahre alten Techniken in der Fertigung von Buntglas berühmt ist – ein aussterbendes Handwerk, das Jeremy Maxwell Wintrebert besonders gerne fördert

Seine Arbeit besteht aus einer Reihe großer bunter Glaszylinder, die in den Räumen des Victoria and Albert Museum in London gezeigt werden. Sie entführen den Besucher auf eine Reise durch die Welt der Farbe, die vom Lebenszyklus der Natur inspiriert ist und in runden Glasformen Ausdruck findet, die die Champagnerherstellung von der Rebe bis zur Flasche widerspiegeln. Human Nature beschäftigt sich mit dem Streben nach schönen, schlichten Formen im Zusammenhang mit den Räumen, in denen wir uns aufhalten. Die Installation steht in direkter Verbindung mit der Philosophie von Perrier-Jouët: Sie fesselt die Menschen durch Farbe und eine schlichte Eleganz und regt sie an, über die unerwartete Schönheit und die Werte des Lebens nachzudenken. Human Nature wird als Teil des LONDON DESIGN FESTIVAL in den Medieval and Renaissance Galleries im V&A Museum gezeigt, 13.–21. September 2014.